Lebenszeichen

 

Dieses Ensemble von Collagen bestehend aus relativ simplen Formen und in der Regel reduzierten Formaten hat als gemeinsamen Nenner die «pflanzliche Energie», die üppige Lebenskraft: Eine Art künstliche, fleischige Knospe, von einem vielversprechenden Leben strotzend, mit wundersamen Auswüchsen – oder mehrschichtige Kapseln, die einen geheimnisvollen Kern verbergen. Eine ganze Vegetation kurz vor dem Keimen, Aufgehen oder Explodieren: so viele verwirrende Strukturen, die eine Welt von geheimnisvollen und sinnlichen Trieben zum Vorschein bringen. Die Absurdität der hyperrealistischen Oberflächen lässt uns in ein witziges und absurdes Universum eintauchen, ein grundlegendes, essentielles Element meiner künstlerischen Vorstellung.

 

Es sind die ursprünglichen, primären Formen meines persönlichen und künstlerischen Erwachens vor ungefähr 20 Jahren. Später wurde mein kreatives Vokabular komplexer und vielgestaltiger.

 

  1. More
    Lebenszeichen, 1998/1999

    Lebenszeichen, 1998/1999

  2. More
    Lebenszeichen, 1996

    Lebenszeichen, 1996