Alte Klänge

 

In den meisten dieser Arbeiten versuche ich, in Bildern darzustellen oder anklingen zu lassen, was für mich «musikalische Atmosphäre» bedeutet. Mit diesen Kombinationen chromatischer Klänge, organischer Texturen und Mustern möchte ich, die Vibrationen, welche beim Musikhören in mir erklingen, bildlich wiederzugeben. Es handelt sich hier sozusagen um einen Versuch visueller Musik.

 

Eine breitere Werkserie ist – in einem weiten Sinne – dem englischen Begriff «Record» gewidmet, was unter anderem Tonaufnahme bedeutet, aber auch Erzählung der Vergangenheit oder Zeugenbericht. Es sind frühere Arbeiten, welche ich zu transformieren gewagt habe, indem ich sie Vinylplatten gleich in runde Stücke geschnitten habe (mit einem Loch in der Mitte). So bilden sie eine Art Chronik meiner älteren Arbeiten. Ich habe sie den «musikalischen» Vibrationen entsprechend ausgewählt, welche sie auf mich ausübten.
 

  1. More
    Alte Klänge, 2009

    Alte Klänge, 2009

  2. More
    Records, 2009

    Records, 2009

  3. More
    Records, 2007/2008

    Records, 2007/2008